scroll down

Making-of

Cotton & Stories

4 Minuten

Die Home-Kollektion COTTON & STORIES integriert pure Natürlichkeit mit frischen Designs, sanfte Volumen mit griffigen Strukturen und femininen Stickereien. Die Textildesignerin Sibylle Aeberhard über ihre Inspiration und die Kunst, Geschichten zu erzählen.

Die lockere Verspieltheit der Kollektion COTTON & STORIES schöpft aus prägnanten Formen und vielschichtigen, fliessenden Designs. Das wirkt ganz natürlich und lässt Raum für individuelle Geschichten.
Die Textildesignerin Sibylle Aeberhard hat die textile Klarheit der Uni-Stoffe mit raffinierten Stickereien verbunden. Im Atelier von Création Baumann in Langenthal gibt sie Einblicke in den Entstehungsprozess.

VELLING III

VELLING III

HARRY

HARRY

UNISONO IV

UNISONO IV

VELLING III

VELLING III

BAUDOLINO

BAUDOLINO

Alle Stoffe der Kollektion COTTON & STORIES gehen auf lässige Art und Weise eine Verbindung ein und erzählen zusammen ihre ganz eigene Geschichte.

Sibylle Aeberhard
CASCADE

CASCADE

SERATA

SERATA

SERATA FIDELIA

SERATA FIDELIA

Was stand im Entstehungsprozess an erster Stelle, Materialität oder Applikationen?

Das ist von Stoff zu Stoff verschieden. Im Falle von CASTOR stand die Grundware als Träger von Anfang an fest. Also suchten wir zunächst die geeignete Technik, um dem Material gerecht zu werden. Im Anschluss mussten wir dann sichergehen, dass sich auch das Design damit umsetzen lässt. Ähnlich bei SERATA FIDELIA: Hier galt es, ein Design zu entwickeln, das der Kollektion einen formalen Rahmen gibt, sich aber auch gut mit dem Charakter der Grundware verbindet.

Wie hat sich Ihr Bezug zum Grundstoff Baumwolle im Entstehungsprozess dieser Kollektion verändert?

Ich hatte schon immer eine gute Verbindung zu natürlichen Qualitäten, zu spannenden Materialkombinationen. Angenehme, weiche Haptiken sind mir einfach sympathisch. Die intensive persönliche Auseinandersetzung nimmt natürlich auch Einfluss. Je länger ich mich mit etwas beschäftige, desto näher ist mein positiver Bezug zum Thema.

CASTOR

CASTOR

XENIA

XENIA

VELLING III

VELLING III

HARRY

HARRY

Inwieweit beeinflussen auch benachbarte Disziplinen Ihre Kollektionen?

Ich interessiere mich ganz grundsätzlich für formale Ansätze, materialtechnische Umsetzungen. Da findet bei mir eine kontinuierliche Analyse statt: Was genau fasziniert mich, wie wurde ein bestimmter Aspekt gelöst? Eine Farbe, eine Form, eine Technik kann für mich die Inspiration sein, die mich auf eine bestimmte Fährte bringt. Dann gehe ich gleich mit einer viel fokussierteren Wahrnehmung durch die Welt und stosse auf Dinge, die mir sonst vielleicht gar nicht aufgefallen wären. Einfach, weil ich in einer inneren Auseinandersetzung mit etwas bin. Das ist ein sehr beglückender Moment.

COTTON & STORIES lässt viel Raum für eigene Geschichten. Welche Geschichten verbergen sich hinter den verspielten Zeichnungen, die den SERATA Stoffen zugrunde liegen??

Bei SERATA FIOR war da zunächst eine skizzenhafte Bleistiftzeichnung. Unsere Absicht war, das Lockere, Fliessende der Handzeichnung mittels Stickerei auf das Gewebe zu übertragen. Die partiell farbigen Blätter wurden dann mit einem dickeren Stickgarn umgesetzt, was deren Wertigkeit in der Aussage erhöht. Auch bei SERATA FIDELIA korrespondiert das Lockere, Spielerische einer spontanen Filzstiftzeichnung mit der Natürlichkeit und der Fröhlichkeit, die in der Kollektion zum Ausdruck kommen. Motive mit fotorealistischer Grundlage oder strenge grafische Formensprachen wären an dieser Stelle unpassend. Und dann war da immer dieses Spiel zwischen Abstraktem und Erkennbarem, das Verschwommene, nicht klar definierte, das dann mit dem Druck als formalem Element eine klare Präsenz gewinnt.

SERATA FIOR

SERATA FIOR

Sibylle Aeberhard

Sibylle Aeberhard ist seit 2004 bei Création Baumann kreativ. Zum Stoff hat die Textildesignerin früh gefunden: Bereits als Kind nähte sie Kleider für Puppen und sich selbst. Da ihr die Mode zu kurzlebig war, begeisterte sie sich mit der Zeit immer mehr für das textile Grundelement. An ihrer Arbeit schätzt Sibylle Aeberhard, die in Zürich die Textilfachklasse besuchte und von ihrer Mentorin Bärbel Birkelbach beeinflusst wurde, vor allem die Mischung – aus Handwerk, kreativem Gestalten und technischem Know-how.


Weitere Inspirationen

Textilien

Triple A im Möbeldesign

Bereit zum Zurücklehnen? Die Möbelstoffe ARIK, ARNO und ALEX von Création Baumann kleiden schönste Wohnträume ein – auf Sofas und Sesseln sowie auf Accessoires.

mehr erfahren

Carte blanche

REGIE IM RAUM

Innenarchitekt Dieter Schmidt spielt in den Räumen, die er einrichtet, elegant mit Material und Farbe, Form und Licht. Seine massgeschneiderten Konzepte mit hohem ästhetischen Anspruch schaffen effiziente Abläufe und eindrückliche Atmosphären.



mehr erfahren

Textilien

Es ist so schön bunt hier

Mit jedem neuen Jahr betreten stets auch neue Farben den Raum – inspiriert von den Trends auf den Laufstegen dieser Welt.

mehr erfahren