SYSTEMS I AUSSICHTEN UND EINBLICKE

Création Baumann ergänzt den Bereich „Systems“ um zahlreiche Neuheiten

Sanfte Farbverläufe, graphische Rautenmuster und verblüffende Trompe-l’Oeil-Effekte: Die „Systems“-Neuheiten von Création Baumann bestechen durch Vielfältigkeit und hohe Ästhetik. Die Stoffe des umfangreichen, durch zahlreiche Neuheiten erweiterten Programms aus Rollos, Paneelen und Vertikallamellen verbreiten eine wohnliche Atmosphäre und regulieren dabei höchst funktional Sonnenlicht und Wärme. Darüber hinaus zeichnen sich die neuen Produkte durch innovative Technik aus: Unter anderem gelang es den Langenthaler Textilexperten, ein batteriebetriebenes Rollo zu entwickeln.

Erst vor kurzem hat Création Baumann in eine Lasermaschine der neusten Generation investiert. „Ein weiterer Schritt in der Lasertechnologie, mit der wir seit rund neun Jahren arbeiten und Erfahrungen sammeln“, sagt Produktmanager René Hofmann. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. So wurde das bestehende textile Vertikallamellen-Programm um einige besondere Neuheiten erweitert, die auf der Lasertechnik basieren. Vier graphisch orientierte Artikel steuern das Licht auf effektvolle Weise im privaten und im Büro-Bereich: Während bei „Laser Orfeo“ das Licht durch ausgeschnittene Halbmonde fällt, streut „Laser Norma“ das Licht mittels an Schnittmuster erinnernden Stichen. „Laser Carmen“ erinnert an Bambusstäbe, „Laser Aida“ dagegen setzt auf ein Rautenmuster. Alle Lamellen werden auf Mass nach Kundenwunsch geschnitten. Neu im Programm ist auch eine Vertikallamelle mit regelmässig verlaufendem Streifenmuster, in jugendlich-frischen Farben. Der Artikel „Algebra“ ist über und über mit Zahlen bedruckt, die von weitem wie ein Mustermeer wirken. Punkte schmücken die Artikel „Pleya“, „Xera“ und „Tarus“: Die weisse Folienapplikation auf weissem Untergrund wirkt elegant und puristisch. Ein sanfter Farbverlauf sorgt bei dem Artikel „Eos“ für spannende Effekte am Fenster.

Auch bei den Rollo-Neuheiten nutzt das Designteam von Création Baumann die Lasertechnologie. Der Artikel „Laser Icon“ lädt zum Entdecken – wie Piktogramme sind Figuren und Gegenstände über den Stoff verteilt. „Laser Balance“ zeigt in der Mitte ein wellenförmiges Muster, die Linien in „Laser Stitch“ erinnern an einen Schnittmusterbogen. In „Laser Modus“ wiederum verdichtet sich ein Muster aus Rauten nach unten hin. Blickfänge sind auch die neuen Druckdessins. Der Artikel „Perga“ lässt an zerknittertes Papier denken, „Alum“ hingegen an zerknautschte Alufolie – wunderbare Tromple-l’Oeil-Effekte am Fenster. Der Artikel „Trace“ ist nordisch inspiriert: Der Digitalprint zeigt ein Zickzack-Muster in vier frischen Farben. Graphisch ist auch der Artikel „Index“, der gebrochene Linien horizontal über den Stoff legt. „Media“ dagegen verstreut Worte über das Rollo, die einen ins Traumland versetzen. Auch Stoffe der Silver-Kollektion ergänzen das Rollo-Programm: Der Artikel „Shadow“ sowie der dichte Aluminium-bedampfte Artikel „Protect“ sind in klassischen Farben erhältlich, „Shade“ gibt es neu auch in frischen Farben. Aber nicht nur die Textilien sind neu, sondern auch die Innenbeschattungs-Technik: Création Baumann gelang es, ein batteriebetriebenes Rollo zu entwickeln. Damit lassen sich Rollos einfach und bequem auch an schwer zugänglichen Orten bedienen. Das Angebot umfasst zusätzliche Motor-Varianten, die mit integriertem Funk betrieben werden. Daneben werden neu auch Rollos angeboten, die in einer Schiene verschoben werden können. Die Technik sorgt für grössere Flexibilität und bringt Beschattung genau dahin, wo sie nötig ist.

Eine Serie dekorativer Paneelen ergänzt die neue „Systems“-Kollektion. Auch hier wurde die Lasertechnologie virtuos ausgeschöpft. Ein Linienmuster ziert den Artikel „Laser Stitch“. Freie Formen, die an einen Vogelschwarm erinnern, prägen „Laser Varia“, während bei „Laser Meda“ sich ein Blütenmeer nach unten verdichtet. Die populäre Ausbrenner-Technik wurde dagegen bei den Artikeln „Data“ und „Penta“ eingesetzt. Während der eine Zahlenreihen zu einem dekorativen Muster vereint, reihen sich beim anderen Fünfecke aneinander.

Die Kollektion „Systems“ ist mit der neuen Fachhandelskollektion für Vertikallamellen nun komplett. Ab Herbst 2009 ist die neue Kollektion im Fachhandel erhältlich.Text als PDF

zurück